Montag, 27. Januar 2014

Begangene Taten

Ach, meine Lieben...

Okay, ich bin dreizehn, aber ich bin trotzdem nicht völlig abgekapselt von der Welt und dem, was darin vor sich geht. Ich werfe auch manchmal einen Blick in die Zeitung, aber wenn ich so reinschaue, will ich  das am liebsten gar nicht mehr tun, denn die Meldungen werden sich anscheinend niemals bessern. Auch wenn mein Blick, den, der ich in die Zeitung werfe, bloss winzig klein ist und nur einen Artikel umfasst, ist es schrecklich, so  viel mitzubekommen, ich weiss gar nicht, wie ich das später verkraften werde. Vielleicht habe ich auch einfach Pech und kriege nur das Schlimme, das Üble mit, denn bestimmt gibt es auch ganz wunderbare Neuigkeiten, aber die interessieren mich momentan gerade nicht.
Ich bin nämlich noch  ganz in Gedanken versunken. Wie kann man so etwas tun, so was scheussliches, so was abgrundtief böses? Eine Frau wurde in Indien vom Gemeinderat bestraft, weil sie eine Affaire mit einem Mann aus einem Nachbarsdorf hatte. Schon allein eine Strafe für die Liebe, das Natürlichste der Welt, ist schlimm. Aber sowas? Ehm, komm auf den Punkt, auch  wenn es so schrecklich ist, sowas hierhin zu schreiben. Aber ich will meine Gedanken nicht unvollständig sein lassen. Die Frau wurde als Strafe von etwa einem Dutzend Männer vergewaltigt! Eine Gruppenvergewaltigung! Ist sowas schlimmer als eine Todesstrafe? Ich meine, dann ist man wenigstens gleich tot, aber eine Gruppenvergewaltigung... Ich meine, misshandelt zu werden, ist schon schlimm genug, aber dass man dabei im Kopf denkt, dass das das erste Mal war, dann kommt der Nächste, und immer so weiter? Gott, manchmal verstehe ich die Welt nicht, und auch mich selbst nicht, wenn ich happy rauslasse 'What a wonderful World!'. Es stimmt, die Welt kann wunderbar sein, aber nicht, wenn man gerade hört, dass ein Mädchen von ihrem Vater erschlagen wurde, weil sie Sehnsucht nach ihrer Mutter hatte. Wie kann man seinem Kind sowas antun? So eine Meldung löst bei mir bloss Trauergefühle aus, für diesen Mann, der sein Mädchen schlägt, weil es Sehnsucht hat... Sehnsucht ist so ein normales, wichtiges Gefühl!

Ach, was weiss ich, ich bin wohl ein bisschen traurig drauf, gleich zwei solche Nachrichten zu hören schockt schon ein bisschen und lenkt vom Weltbild ab...
Was haltet ihr von diesem zwei Ereignissen? Oder beeindruckt euch  das nicht, weil schon viel Schlimmeres passiert ist? Ja, sowas wie die Twin-Towers? Irgendwie enttäuschen mich so kleine Sachen mehr, das Grosse ist das, wovon die Welt spricht, die Kleinen Sachen sind die, die in normalen Verhältnissen, im normalen Leben passieren... Und dann wird das auch wieder gross... Weil es so schrecklich ist... Kann mich jemand bitte aufheitern?
Alles Liebe...




Kommentare:

  1. Ich verstehe was du meinst. Finde so etwas auch grausam und schrecklich. Ich hoffe, es geht dir schon damit ein wenig besser, das du darüber schreiben konntest..

    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa... Es ist so... Es ist so, dass man keine Worte dafür findet.
      MIR geht's ja eigentlich nicht schlecht, ich sitze einfach hier zu Hause an meinem neuen Computer, aber ja, trotzdem fühle ich mich irgendwie schlecht... Du hast aber total recht, beim Schreiben verarbeite ich diese Dinge, und ich bin ja echt froh, dass ich bei solchen Konfrontationen nicht ausweiche, sondern mich auch damit beschäftige, und so geht es mir auch wirklich besser... :)

      Alles Liebe,
      mara <33

      Löschen
  2. Hey Mara, ich finde es ziemlich beeindruckend, dass du mit deinen 13(! ich war eben ganz überrascht) schon so reflektierst.
    Ich finde die genannten Ereignisse natürlich auch unfassbar schrecklich und verstehe nicht, was im Kopf mancher Menschen, sogar mancher Völker vor sich geht. Erst vor Kurzem hörte ich davon, dass reiche Männer aus Dubai etc sich junge "Haushälterinnen" aus Äthiopien holen, die sie dann, ein Jahr später, zurückschicken - zum Großteil sind die Mädchen dann schwanger (Überraschung!) und können als alleinerziehende junge Mütter nie wieder einen guten sozialen Platz in ihrer Gesellschaft einnehmen. Sowas macht mich sprachlos und zeigt doch, dass die Welt als Ganzes nicht halb so weit ist, wie sie tut. Und das ist doch eine Erkenntnis, die uns hier schwerfällt - wo es uns doch gut geht.
    Du verdienst auf jeden Fall Respekt dafür, dass du dich in deinem Alter schon mit solchen Sachen auseinandersetzt!

    LG Sabine
    (PS: Ich konnte dir über GFC irgendwie nicht folgen, da kommt ein Fehler, aber ich folge dir jetzt auf Bloglovin)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine

      Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar und all deine lieben Worte! :)
      Ui nein, was du da erzählst hört sich auch ganz ganz schrecklich an! Aber sowas gibt es leider so oft, und ja, stimmt, die Welt ist in keinem Fall so weit, wie 'sie' tut.
      Ja, manche sind wirklich sehr erstaunt, wenn sie erfahren, dass ich erst dreizehn bin, aber es ist so, dass i ich mit meinen Eltern auch viel über solche Dinge spreche, meine Mutter ist Kunsthistorikerin, mein Vater Kunstmaler, und beide waren früher sehr in der linken Szene in Zürich aktiv, sowas färbt einfach ab, aber ich freue mich natürlich sehr über die Komplimente, die du mir machst! :)
      Ich wollte zuerst ein DIY//Fashion Blog, aber dann wurde er immer mehr zu einem Teil von mir, und so kann ich meine Gedanken nicht einfach rauslassen, die spielen eine wichtige Rolle, wenn nicht die wichtigste überhaupt. Und meine Gedanken kreisen sich halt eben um diese Themen, haha.
      Schön, dass du mir nun folgst! :)

      Alles, alles Liebe,
      mara <33

      Löschen
  3. Ich finde es toll, dass du dir mit 13 schon Gedanken darüber machst, was in der Wlt alles schief läuft. Das zeigt, dass du ein gutes Herz hast und die AUgen nicht verschließen möchtes, und das ist ganz wichtig! Gerade in unserer oft grausamen Welt brauchen wir solche Menschen! Wir können schon im ALltag viel dafür tun, dass die Ungerechtigkeit weniger wird. In der Schule, in der Arbeit, privat. Nicht jeden muss gleich die Welt retten, sondern jeder sollte die Kleinigkeit tun, die in seiner Macht steht! Bleib so, wie du bist!
    Und ja, ich bin schon 31, und solche Nachrichten schockieren auch mich immer noch :(
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Esra
      Danke vielmals für all deine warmen Worte!
      Ja, da kann ich dir nur Recht geben, jeder soll mit den kleinen Dingen starten, die man verändern kann, am besten bei sich selbst...
      Ich werde mich bestimmt noch ganz oft verändern, neues dazu lernen und so, aber ich glaube, dass ich immer bei meiner eigenen Meinung bleiben werde... :)
      Genau, ich denke, solche Nachrichten schockieren jeden, egal, wie alt er ist. Wenn es einen nicht schockiert, dann fühlt man wohl schon lange nichts mehr... :(

      Alles Liebe,
      mara <33

      Löschen

Kommentare sind was wundervolles. Sie geben der Autorin des Blogs eine Rückmeldung auf ihr Schreiben und Tun. Auch Ich liebe Kommentare. Ich bitte euch aber, Beleidigungen und Spam gar nicht erst zu schreiben, sie werden sowieso sofort gelöscht.

mara <3

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove